THERAPIE FÜR GANGSTER

Jetzt im Kino

Trailer sehen

Worum geht es?

Therapie für Gangster zeigt das Leben und die Wirklichkeit im Maßregelvollzug aus der Sicht suchtkranker Straftäter, fernab der Gesellschaft mit ihren eigenen Regeln und Gesetzen. Zwischen dem alltäglichen Kampf gegen den Suchtdruck, die eigene Schuld und die Einsamkeit betrachtet der Film dabei die Menschen hinter dem Profil des Täters. Menschen, die versuchen, die letzte Chance ihres missglückten Lebens wahrzunehmen, anstatt in den aussichtslosen Abgründen der Gefängnisse erneut hoffnungslos zu verschwinden.

Ein Film, der sensible Einblicke in eine für Außenstehende normalerweise verschlossene Welt preisgibt und Menschen zeigt, die in dieser Form selten von der Gesellschaft wahrgenommen werden.

Der Maßregelvollzug ist eine der rigorosesten Maßnahmen des deutschen Strafrechts für psychisch kranke oder suchtkranke Straftäter. In der gesicherten Forensischen Psychiatrie versuchen die Patienten in einem Therapieprogramm aus Gesprächstherapie, Ergo-, Musik-, Kunst-, und Arbeitstherapie ihre Sucht oder psychische Krankheit in den Griff zu bekommen, um schließlich, ohne Kriminalität und Drogen, wieder in die Gesellschaft resozialisiert undintegriert zu werden. Der Weg dorthin ist für alle Patienten hart. Anders als bei den psychisch kranken Patienten ist die Rückfallquote der Suchtkranken sehr hoch, die Rückführung in den Knast noch höher. Die wenigsten schaffen es, die meisten scheitern.

 

Kinotermine

  • Gesundheit Nord-Klinikverbund Bremen
    08.11.2018 – 14.11.2018
    interne Veranstaltung

  • Filmforum
    17.01.2019 – 23.01.2019
    Sondervorführung in Kooperation mit dem Niederrheinischen Therapiezentrum und anschließendem Filmgespräch am Do. um 18:00 Uhr
    www.filmforum.de/

  • Salus gGmbH
    08.11.2018 – 14.11.2018

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

Ich bin mit mir seit Jahren am Kämpfen. Und ich verliere immer wieder diesen Kampf, dagegen ist Knast nichts, Knast ist scheiße, vor Knast habe ich keine Angst.
SLAWA (verurteilt zu 3 Jahren, 6 Monaten, seit 3 Monaten im Maßregelvollzug)
Ich merke Veränderungen, mein Gehirn funktioniert anders, ich kann mich besser konzentrieren, ich bin nicht mehr so faul. In der JVA ist das nicht so. Denen in der JVA ist das egal, ob man rückfällig wird oder nach der Entlassung straffällig.
CIHAN (verurteilt zu 5 Jahren 10 Monaten, seit 3 Wochen im Maßregelvollzug)

Technische Details

Land Deutschland 2017
Sprache Deutsch
FSK Ab 6 Jahren
Länge 86 min.
Kinostart 8. Mai 2018

Credits

Regie Sobo Swobodnik
Kamera Sobo Swobodnik
Buch Sobo Swobodnik, Eckhard Geitz
Musik Till Mertens
Schnitt Manuel Stettner
Produzent Erik Winker
Produktion CORSO Film- und Fernsehproduktion
Verleih mindjazz pictures

Sie planen eine Filmvorführung?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, Freunden, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen usw. Wir beraten Sie gern!


Besprechen Sie mit uns Ihr Vorhaben!