IHR JAHRHUNDERT

Jetzt im Kino!

Trailer

Synopsis

Sie sind fünf beeindruckende Frauen, die zusammen mehr als 500 Jahre auf dieser Erde verbracht haben. Sie kommen aus Kuba, Israel, Österreich, Indien und der Türkei und haben durch ihre Stärke und ihr Handeln die Menschen um sie herum inspiriert. Mit starkem Willen und festem Glauben an sich selbst sind sie über Rollenklischees hinausgewachsen und haben ihre Träume verwirklicht. Sie sind Ansporn für alle Frauen, ihren Weg konsequent zu gehen und für Gleichberechtigung einzustehen. IHR JAHRHUNDERT – FRAUEN ERZÄHLEN GESCHICHTE ist 100 Jahre Emanzipation aus ganz verschiedenen Perspektiven.

Film kaufen

Kontakte

Dispo: Alessandro Lombardo

Kinotermine

Genauere Infos zu den Spielterminen finden Sie auf der Webseite Ihres Kinos

  • Filmzentrum Bären

    02.05.2024 – 08.05.2024

    Mi. 8.5.

    www.kinobb.de

  • Cinetech (Metropolis)

    18.04.2024 – 24.04.2024

    Mi. 24.4.

    www.cinetech.de

  • Heinrich-Böll-Stiftung Hessen e. V.

    18.04.2024 – 24.04.2024

    18.04. 19:00 Uhr im Filmklubb Offenbach

  • Lichtspieltheater Wundervoll

    23.05.2024 – 29.05.2024

    Mo. 27.5.

    www.liwu.de

Premieren & Sonderveranstaltungen

Alle Termine ansehen

Mo., 04.03. 19 Uhr Acud Kino Berlin: Premiere mit Regisseur Uli Gaulke

 

Do., 07.03. 18.30 Uhr Odeon Kino Köln: Premiere mit Regisseur Uli Gaulke

 

Fr., 08.03. 18 Uhr Cinenova Köln: Sonderveranstaltung mit Regisseur Uli Gaulke

 

So., 10.03. 11 Uhr Kinokult im Luna Lichtspieltheater Ludwigsburg: in Kooperation mit dem Stadtarchiv Ludwigsburg. Vorab stellt der Stadtarchivar Dr. Simon Karzel drei Frauen aus Ludwigsburg vor, die sich im 19. Jahrhundert in einer von Männern dominierten Gesellschaft behauptet haben.

Alle Termine ansehen

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

Kinotickets

Faszinierend.
Münchner Merkur
Ein Mosaik aus Lebensweisheiten von 100-jährigen Frauen. Über Krieg, Konflikt und persönliche Krisen hinweg erzählen sie von Emanzipation, Wertschätzung und vom Fakt, dass sie immer noch träumen können. Ein Film, dem man einfach zuhören sollte.
Kino-Zeit
Es bleibt spannend, zwischen den Geschichten der Frauen Parallelen zu ziehen und anhand ihrer Erzählungen und Erfahrungen in die (oft düster scheinende) Zukunft zu blicken. Nermin Abadan-Unat gibt die Losung aus, die in 100 Jahren nichts an Aktualität verloren hat: „Gebt nicht die Hoffnung auf – leistet Widerstand.“ (…) IHR JAHRHUNDERT zeigt, dass die durch Sprach- und Landesgrenzen getrennten Frauen über ihr Alter hinaus Gemeinsamkeiten haben.
indiekino
Gaulkes Film begleitet die Porträtierten im Alltag und montiert die einzelnen Lebensgeschichten in freiem Rhythmus gegen- und ineinander. (…) ein ganzes Gebirgsmassiv an weiblicher Lebenserfahrung (…) melanscholisch-emanzipatorisch. (4 von 5 Sternen).
edp film
Gaulke arbeitete einige Jahre an dem Film, reiste um die Welt, hat mit viel Geduld das „Vertrauen der Frauen gewonnen und in immenser Fleißarbeit das passende Archivmaterial zusammengetragen. Er verschafft so den Erzählerinnen einen Spiegel der Zeitgeschichte, die schon längst vergangen und doch nur einen Windhauch entfernt ist. Uli Gaulke hat ihre Aura festgehalten.
Berliner Zeitung
Eine denkwürdige Doku zum Weltfrauentag (…) Sei es von ihren Ehen oder von ihren politischen Wegen, alles, was diese Frauen erzählen, ist hochinteressant.
Berliner Morgenpost
Uli Gaulke verknüpft die Historie des vergangenen Jahrhunderts mit den Lebensgeschichten von fünf erstaunlichen Frauen aus Indien, Kuba, Israel, Österreich und der Türkei (… im Film) entfaltet der unbeirrbare Mut dieser Protagonistinnen eine ungeheure Kraft – die Art, wie sie auf unterschiedliche Weise mit ihren Ideen und ihrem Engagement vielen Mädchen und Frauen Chancen eröffnet haben.
Süddeutsche Zeitung
Die Dokumentation zeigt Bilder und Videos von früher und heute, unterschnitten mit den Zeugnissen der Frauen, ganz privat, ganz langsam erzählt. Gaulke lässt ihnen die Zeit, sich zu erinnern, wie alles gekommen ist, und das, was sie beschäftigt, loszuwerden. Gebündelt in einem anrührenden Film, der ihre Erzählungen voll Respekt zusammensetzt, in eine gemeinsame Geschichte.
TAGESSPIEGEL
Gaulke erzählt anschaulich ihre ermutigenden Lebensgeschichten, spart Rückschläge und Enttäuschungen nicht aus und nähert sich feinfühlig und anregend diesen faszinierenden Frauen und ihrem Jahrhundert.
radioeins | Knut Elstermann
Regisseur Uli Gaulke begegnet seinen hochbetagten Protagonistinnen mit großem Respekt. Ihr Alltag wird in zurückgenommenen Bildern eingefangen und ihr Alter dabei nicht ausgestellt. In ruhigen Interviewsequenzen erzählen sie aus ihrem Leben, von der Kindheit, von ihren Beziehungen, von beruflichen und persönlichen Erlebnissen und immer wieder von ihren Erfahrungen als Frauen.
kinofenster.de
Fünf Frauen, 100 Jahre, fünf beeindruckende Geschichten: Von Nanammal Amma, einer 100-jährigen Yogalehrerin in Indien, bis hin zur österreichischen Feministin und Autorin Ilse Helbich erzählt die bewegende Doku von Frauen, die ihr Umfeld in den letzten 100 Jahren auf ihre Weise geprägt haben. 4 von 5 Punkten****
Cinema
Weitere Pressestimmen

Technische Details

FSK 12
Laufzeit 100 Min.
Produktionsjahr 2023
Sprache Mehrsprachig & Deutsches Voice-Over
Untertitel Deutsch

Credits

Buch, Regie, Montage Uli Gaulke
Kamera Axel Schneppat, Uli Gaulke
Ton Jule Buerjes
Musik Ari Benjamin Meyers
Redaktion Gudrun Hanke-El Ghomri, Gabriele Trost (SWR/Arte)
Producerin Merle Lenz
Produzent*innen Arne Birkenstock, Laryssa Stone
Produktion Fruitmarket Kultur und Medien GmbH
Postproduktion Act HQ
Koproduktion SWR
In Zusammenarbeit mit Arte
Cast Haydée Arteaga Rojas, Nermin Abadan-Unat, Nanammal Amma, Tamar Eshel, Ilse Helbich

Sie planen eine Filmvorführung im Kino, in Ihren Räumlichkeiten oder Online?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen, unter Freund:innen usw. Wir beraten Sie gerne und stellen wenn möglich Kontakt zu den Filmemacher:innen her!


Kontaktieren Sie uns!