TRANS

Ab 23. September im Kino.

Teaser
Verena beim Tanzen

TRANS - I Got Life

„Trans ist kein Fluch und keine Krankheit, sondern ein Weg.“

Der Film TRANS – I Got Life bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition.

Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben ihren Weg zu gehen. TRANS – I Got Life destilliert aus den Lebensgeschichten von sieben charismatischen Menschen das weite Spektrum der Transidentität.

TRANS – I Got Life ist eine sinnliche Reise in die Zwischenwelten jenseits festgeschriebener Geschlechternormen, in intime Lebensräume und in die Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen.

Der Kinodokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer dafür, dass wir Menschen uns nicht mehr länger durch die 0,3 Prozent der DNA definieren, die uns unterscheiden, sondern durch die 99,7 Prozent, die uns verbinden. Damit eröffnet er zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter nicht mehr schwarzweiß festgeschrieben sind, sondern als fluide aufgefasst werden TRANS – I Got Life betrifft und berührt alle, die in dieser Welt leben. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Kinotermine

Genauere Infos zu den Spielterminen finden Sie auf der Webseite Ihres Kinos

  • Bildungszentrum Einstein 28

    09.09.2021 – 15.09.2021

    15. September 2021

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

Es gibt viele Transdokumentationen - aber keine ist wie diese. Hier kommen tatsächlich die Protagonist:innen zu Wort und keine "besser wissende Stimme aus dem Off" verdreht irgendwas. Das macht diesen Film einzigartig und besonders. Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Projekt unterstützend begleiten durften.
TransMann e.V.
Verena im Dirndl
Fliegerin im Flugzeug
Nahaufnahme einer Frau
Ein Arzt mit OP-Maske
Zwei liebende Frauen
Operation Moskau
Frau Oberst Landsteiner
Mann im Spiegel
Verena beim Tanzen
Rikku

Förderungen

Der Kinostart wird gefördert von:

Technische Details

FSK 12
Laufzeit 95 Min.
Produktionsland /-jahr Deutschland, Russland, USA / 2021
Sprache Deutsch, Englisch mit deutschen Untertiteln

Credits

Buch & Regie Imogen Kimmel und Doris Metz
Bildgestaltung Sophie Maintigneux
Zusätzliche Bildgestaltung Birgit Gudjonsdottir
Montage Frank J. Müller
Musik Gregor Schwellenbach
Ton Marc Parisotto, Jesus Casquete Gonzales, Roman Schwartz
Mischung Tobias Fleig
Sounddesign Alexandros Topalis
Design Karsten Binar
Aufnahmeleitung Jascha Hannover
Produktionsleitung Oliver Lau
Produzent:innen André Schäfer, Doris Metz, Imogen Kimmel
Redaktion Olaf Grunert (ZDF/ARTE)
Produktion Florianfilm, Kimmel & Metz Filmproduktion
Co-Produktion ZDF
in Zusammenarbeit mit ARTE
Verleih mindjazz pictures

Sie planen eine Filmvorführung im Kino, in Ihren Räumlichkeiten oder Online?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen, unter Freund:innen usw. Wir beraten Sie gerne und stellen wenn möglich Kontakt zu den Filmemacher:innen her!


Kontaktieren Sie uns!