HEIL DICH DOCH SELBST

Ab 21. April 2022 im Kino

Kinotermine

Synopsis

Kurz
Seit ihrer Kindheit an Epilepsie leidend, versucht Filmemacherin Yasmin C. Rams gegen den Willen ihrer Familie eine neue alternative Behandlungsmethode für ihre Krankheit zu finden. Von traditioneller chinesischer Medizin und medizinischem Marihuana bis hin zu Ayahuasca – sie ist fest entschlossen, ihr Schicksal in ihre eigene Hand zu nehmen.
Begibt sie sich dabei nur in die Hände von vermeintlichen „Quacksalber*innen“, die alles nur noch schlimmer machen werden? Oder gelingt am Ende ein individuelles Zusammenspiel aus schulmedizinischen und alternativen Methoden, die Genesung und Wohlbefinden gleichermaßen fördern?
Auf ihrer Suche trifft sie Menschen aus aller Welt, die ihr erzählen wie sie für sich neue Wege gefunden haben, ihre chronischen Krankheiten zu behandeln und mit ihnen umzugehen.

 

Lang
Seit ihrer Kindheit an Epilepsie leidend, versucht Filmemacherin Yasmin C. Rams gegen den Willen ihrer Familie eine neue alternative Behandlungsmethode für ihre Krankheit zu finden. Mit ihrer Kamera ausgestattet, sucht sie Heilpraktiker*innen auf – von traditioneller chinesischer Medizin und medizinischem Marihuana bis hin zu Ayahuasca – fest entschlossen, ihr Schicksal in ihre eigene Hand zu nehmen… Oder begibt sie sich dabei nur in die Hände von „Quacksalber*innen“, die alles nur noch schlimmer machen werden?
Auf ihrem Weg begegnet sie Menschen aus der ganzen Welt, die durch alternative Methoden neue Wege gefunden haben, mit ihren Krankheiten wie Parkinson, Krebs, Multipler Sklerose und anderem umzugehen. Sowie Menschen, die immer noch den richtigen Weg für sich suchen: Zum Bei- spiel Yasmins Freundin Hillary, die durch strikte Diät und Yoga seit über 10 Jahren symptomfrei von ihrer Multiplen Sklerose ist; oder der mit Parkinson diagnostizierte Howard, der sich ein TCM-inspiriertes Anti-Parkinson Programm aufgestellt hat. „Heil Dich Doch Selbst“ zeichnet intime Portraits dieser Menschen und ihrer ganz persönlichen Wege zur Gesundheit.
Viele Protagonist*innen geben Yasmin Mut und den einen oder anderen Tipp. Einige von Ihnen machen Yasmin jedoch auch besonders nachdenklich, da sie sich bereits seit vielen Jahren alternative Wege suchen, jedoch noch nichts Passendes gefunden haben und teils starke Krankheitssymptome aufweisen.
Yasmins Familie lehnt ihre Entscheidung des Selbstversuchs vehement ab. Besonders Yasmins Vater, der selbst an Parkinson leidet, weist alternative Medizin als „Quacksalberei“ zurück. Nachdem Yasmin wieder einen schweren Anfall erleidet, steht sie vor der Frage, ob ihr wirklich jemals ein individuelles Zusammenspiel aus Schulmedizin und alternativen Methoden gelingen wird, welches Genesung und Wohlbefinden gleichermaßen fördert.

Film kaufen

Kontakte

Presse: Filmpresse Meuser
Marketing: Elisa May
Dispo: Alessandro Lombardo

Kinotermine

Genauere Infos zu den Spielterminen finden Sie auf der Webseite Ihres Kinos

  • Burg Liebenzell Bad Liebenzell

    15.09.2022 – 21.09.2022

    Sa. 17.9.

Kinotour-Termine mit der Regisseurin

Alle Termine ansehen

Frankfurt |Fr. 01.04.2022 | 18.00 Uhr | Cinema

in Anwesenheit der Regisseurin

 

München | Sa. 02.04.2022 | 18.00 Uhr | Rio

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Berlin | So. 03.04.2022 | 20.00 Uhr | Delphi Lux

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Hamburg | Mo. 04.04.2022 | 20.00 Uhr | Zeise

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Köln | Di. 05.04.2022 | 20.00 Uhr | Cinenova

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Freiburg | Mi. 06.04.2022 | 19.30 Uhr | Harmonie

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Stuttgart | Do. 07.04.2022 | 18.15 Uhr | Atelier am Bollwerk

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Pforzheim | Fr. 08.04.2022 | 20.00 Uhr | Rex

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Münster | Do. 21.04.2022 | 18.00 Uhr | Cinema & Kurbelkiste

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Essen | Fr. 22.04.2022 | 17.45 Uhr | Filmstudio

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Marburg | Sa. 23.04.2022 | 19.30 Uhr | Capitol

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Heidelberg | So. 24.04.2022 | 16.00 Uhr | Gloria

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Karlsruhe | Mo. 25.04.2022 | 18.30 Uhr | Schauburg

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Wiesbaden | Do. 28.04.2022 | 20.00 Uhr | Caligari

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Darmstadt | Fr. 29.04.2022 | 20.00 Uhr | Programmkino Rex

in Anwesenheit der Regisseurin

 

Alle Termine ansehen

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

"Ein so witziger wie berührender Dokumentarfilm. [...] Ein persönliches Werk, das kritisch und selbstkritisch bleibt - auf der Suche nach dem eigenen Wohlbefinden."
BR kinokino
"Gewaltig. [...] Man kann nicht anders, als den Menschen, die in Heil Dich Doch Selbst vorgestellt werden, emotional verbunden zu sein. [...] Wir sind voll und ganz in Yasmins Reise vertieft."
Reel News Daily, Liz Whittemore
"Inspirierend."
Broadway World, Chloe Rabinowitz
"Die Gewissheit der Wirksamkeit alternativer Therapien vermag der Film trotz der Beispiele von Heilungserfolgen nicht zu vermitteln, aber das Bekenntnis zum Leben auch in einer nicht lebenswerten Situation."
Frankfurter Allgemeine Zeitung
"Regisseurin Yasmin C. Rams reist durch die Welt und trifft Menschen, die chronisch krank sind und gelernt haben, sich so zu akzeptieren, wie sie sind."
Frankfurter neue Presse
"So entpuppt sich der Film als Plädoyer für einen Pragmatismus von Versuch und Irrtum, für Selbstermächtigung und reuelosen Individualismus."
Strandgut
"Um nicht missverstanden zu werden, ist ihr Film bewusst vielschichtig angelegt, facettenreich und undogmatisch."
FILMDIENST.de
"Herausgekommen ist ein ungewöhnlich persönlicher Dokumentarfilm."
MEDIABIZ BLICKPUNKT:FILM
"Allgemein plädiert HEIL DICH DOCH SELBST für ein bewussteres Verhältnis zum eigenen Körper, für innere Ausgeglichenheit und gesundheitsbewusste Ernährung.[...] Das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen, führt exemplarisch vor Augen, dass ein Mensch mehr ist als sein Gesundheitsstatus."
programmkino.de
Weitere Pressestimmen

Mit der Unterstützung von

Verleih gefördert von

Technische Details

FSK 6
Laufzeit 105 Min.
Produktionsjahr 2021
Produktionsland Deutschland
Sprache Deutsch, Englisch, Spanisch, Mandarin
Untertitel Deutsch
Ton 5.1
Bild 1,78:1

Credits

Buch & Regie Yasmin C. Rams
Kamera und Bildgestaltung Vita Spieß
Unterwasserkamera und Kamera Griechenland Nic Smith
Schnitt Kirsten Kieninger
Musik Patrick Puszko
Ton Torsten Lenk Yasmin C. Rams José Jairo Florez Florez Mike Glöckner
Sound Design Moritz Corell
Mischung & Sound Edit Andreas Radzuweit
Motion Design Iris Schwarz
Farbkorrektur Fabiana Cardalda
Redaktion Katya Mader, ZDF / 3Sat
Produzentin & Produzent Yasmin C. Rams & Rodney Charles
Produktion Perennial Lens

Sie planen eine Filmvorführung im Kino, in Ihren Räumlichkeiten oder Online?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen, unter Freund:innen usw. Wir beraten Sie gerne und stellen wenn möglich Kontakt zu den Filmemacher:innen her!


Kontaktieren Sie uns!