vimeovimeoYouTubeYouTubetwittertwitterfacebookfacebookgoogle+google+
mindjazz pictures/Aktuelle,Filme/Die Prüfung - ab 19. Mai 2016 im Kino

Die Prüfung - ab 19. Mai 2016 im Kino

KINOTRAILER Die Prüfung - Kinostart 19. Mai 2016

Inhalt 

687 Bewerber, zehn Plätze, neun Prüfer, zehn Tage Zeit. Jahr für Jahr ist die Aufnahmeprüfung an der Staatlichen Schauspielschule Hannover nicht nur eine besondere Herausforderung für die Bewerber, sondern auch eine außerordentliche Belastungsprobe für das Kollegium. Denn die Suche nach den größten Talenten wird von den Prüfern mindestens ebenso engagiert geführt, wie der Kampf der Bewerber um einen der raren Plätze… 
Der Film richtet den Blick auf die selten betrachtete Seite der Prüfungskommission. Man lernt die Kommissionsmitglieder als Menschen kennen, die sich und ihre Maßstäbe beständig hinterfragen und leidenschaftlich für Ihre persönlichen Favoriten kämpfen. So kann der Zuschauer sich gut in beide Seiten hineinversetzen und erhält die Möglichkeit, sich selbst ein Urteil über die Auswahl- und Bewertungskriterien zu bilden.


Pressestimmen

Das ist ein echter, noch dazu sehr unterhaltsamer Coup. (Der Tagesspiegel)

Ein starker Film, der auch Spaß macht(Cinearte)

Hochgradig bemerkenswert. (...) Die entwaffnende Ehrlichkeit, mit der sich hier über 96 Minuten erklärt und passioniert gestritten wird, ist tatsächlich eine große Qualität des Films. Und eine enorme Leistung aller Beteiligten – die sich auch entsprechend auszahlt: Bei aller in der Natur der Sache liegenden Subjektivität sieht man hier 96 Minuten lang Menschen zu, die sich derart verantwortungsbewusst in ihre Aufgabe werfen und wie wenige andere Berufsgruppen in der Lage sind, ihre eigenen Kriterien zu hinterfragen (allerdings dann auch – mal mehr, mal weniger bewusst – eigenhändig zu unterlaufen), dass man nicht nur viel über Entscheidungsprozesse in kaum objektivierbaren Belangen erfährt, sondern dass auch das Image von Expertenjurys nach Sichtung dieses Film tatsächlich immens steigen dürfte. (Theater Heute)

Wenn "DSDS" auf Arte liefe: spannender Dokumentarfilm. (LiteraturSpiegel)

 Dokumentarfilmer Till Harms gelingt es, die bewundernswerte Leidenschaft der Eleven ebenso zu durchdringen wie die knorzige Direktheit der Lehrer und so zwei Generationen zu porträtieren, deren eine über die andere den tiefen Satz ausspricht: „Wir suchen hier nach den Überlebenden des Schulsystems.“ (Cicero)
 
Die Entscheidung, ob man sich diesen hervorragenden Dokumentarfilm ansieht, sollte jedem nicht allzu schwerfallen. (Kinozeit)
 
Die Prüfung wirft einen intimen Blick hinter die Kulissen der Schauspielschule und eine ungewöhnliche Sicht auf den Traumberuf Schauspieler. (zdf/heute.de)
 
Erfrischend, spannend und informativ. (intro) 

Dass es Till Harms gelang, auch die Schauspiellehrer zu überzeugen, sich auf dieses Projekt einzulassen, liegt an einem langen, vertrauensbildenden Prozess - und es ist ein Glücksfall für den Filmzuschauer. (indie kino)

 


Credits

Originaltitel: Die Prüfung 
Produktionsland/-jahr: Deutschland 2016
Regie: Till Harms
Produktion: LICHTBLICK MEDIA GMBH 
Mitwirkende:
DIE PRÜFER
Esther Berias, Carolin Eichhorst, Titus Georgi, Onno Grohmann, Stephan Hintze, Jan Konieczny, Helga Melzer, Burkhard Niggemeier, Nora Somaini, Stefan Wiefel
DIE BEWERBER
Benito Bause, Lucas Franken, Danijel Gavrilovic, Patrick Gees, Anna-Lena Hitzfeld, Leon Hoge, Svenja Koch, David Lau, Moritz Leu, Swantje Riechers, Isabel Tetzner, Jing Xiang u.v.a.

Sprache: deutsch

FSK: ohne Altersbeschränkung

Laufzeit:  96 Min.

Kinostart: 19. Mai 2016