SARA MARDINI GEGEN DEN STROM

Jetzt im Kino

Kinos & Tickets

Synopsis

Sara Mardini und ihre jüngere Schwester Yusra stammen aus einer Familie von Hochleistungssportler:innen in Syrien. Der Krieg im Land unterbricht den Traum, olympische Schwimmerin zu werden, und zwingt die Schwestern 2015 zur Flucht. Als auf der Flucht über das Mittelmeer von der Türkei nach Griechenland der Motor des überfüllten Schlauchbootes versagt, springen die Schwestern ins Wasser und helfen bei der Rettung aller Geflüchteten indem sie das Boot drei Stunden auf Kurs halten bis sie das rettende Ufer von Lesbos erreichen und damit alle Geflüchteten an Bord retten.

Die Geschichte macht auf der ganzen Welt Schlagzeilen. Mit 20 ist Sara berühmt. Danach trennen sich die Wege der Schwestern: Yusra schwimmt bei den Olympischen Spielen, während Sara nach Lesbos zurückkehrt, um sich ehrenamtlich zu engagieren und anderen Geflüchteten zu helfen. Im Jahr 2018 aber wird sie verhaftet und einer Reihe von schweren Straftaten beschuldigt – darunter Beihilfe zur illegalen Einreise (Schleusung), Geldwäsche, Betrug und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung. Nach über drei Monaten in einem Hochsicherheitsgefängnis in Griechenland wird Sara auf Kaution freigelassen und wartet seitdem auf ihre Verhandlung – ihr drohen 20 Jahre Haft.

Über vier Jahre hat die Filmemacherin Charly Wai Feldman Saras Kampf um Gerechtigkeit und um eine neue Zukunft in Berlin begleitet.

 

Zur Petition: #DROPTHECHARGES – Free Humanitarians hier klicken

 

Kinotermine

Genauere Infos zu den Spielterminen finden Sie auf der Webseite Ihres Kinos

  • MoKi

    01.08.2024 – 07.08.2024

    03.08.24 Villa Fohrde Bildungs- und Kulturhaus e.V.

    www.filmtippp.de

  • MoKi

    20.06.2024 – 26.06.2024

    20.06.24 Tikozigalpa Wismar

    www.filmtippp.de

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

SARA MARDINI ist ein komplexes Aktivistinnen-Portrait, das nicht nur von Mut, sondern auch von Verzweiflung und Einsamkeit erzählt.
IndieKino
„Sara Mardini“ verbindet ein sehr persönliches Porträt mit einem flammenden Appell gegen die Kriminalisierung von Lebensrettern.
filmdienst
Ein in seiner Botschaft kraftvoller Film. Es sind Bilder, vor denen wir lieber die Augen verschließen – die uns aber auch einen Einblick dahingehend geben, warum Menschen wie Sara nicht tatenlos zusehen können.
Oldenburger Nachrichten
Feldmans Film gelingt es zu zeigen, dass die idealistische Aktivistin für ihr humanitäres Engagement einen hohen persönlichen Preis zahlt. Und die Zuschauer*innen werden implizit daran erinnert, dass die moralische Pflicht, Geflüchtete in akuter Lebensgefahr zu retten und zu versorgen, auch dann besteht, wenn ihnen Europa kein dauerhaftes Bleiberecht einräumen will.
Kino-Zeit.de
Weitere Pressestimmen

Mit Unterstützung von

Technische Details

Produktionsjahr 2023
Laufzeit 89 Min.
FSK 12
Sprache Englisch, Deutsch, Arabisch
Sprachfassungen OmdU (Original mit deutschen Untertiteln) & OmeU (Original mit englischen Untertiteln)
Produktionsland Deutschland

Credits

Regie Charly Wai Feldman
Montage & Dramaturgische Beratung Franziska von Berlepsch
Bildgestaltung Zamarin Wahdat
Produktionsleitung Izzy Hughes-Morgan
Produktion Antje Boehmert, Anna von Dziembowska, Daniel Druhora, Drake Burnette
Weitere Kamera Yassir Benchelah, Janis Brod, Shivani Hassard, Fynn Stoldt
Originalton Patrick Dadaczynski, Gregory Oke
Musik K River Records, Laurens von Oswald, Leopold Faerberboeck
Archivrecherche Izzy Hughes-Morgan, Elizabeth Klinck
Produktionsassistenz Nele Huff, Anastasia Lukovnikova
Aufnahmeleitung Joachim Bornemann
Herstellungsleitung Ko Miklik
Sound-Design & Mischung Stanislaw Milkowski
Colorist Ronney Afortu
Grafik Ky Moodie
Redaktion Bernd Seidl, Gudrun Hanke-El Ghomri, Simone Reuter, Muhammad Refaat, Anas Abdelwahab
Executive Producer Antje Boehmert, Anna von Dziembowska, Daniel Druhora, Drake Burnette

Sie planen eine Filmvorführung im Kino, in Ihren Räumlichkeiten oder Online?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen, unter Freund:innen usw. Wir beraten Sie gerne und stellen wenn möglich Kontakt zu den Filmemacher:innen her!


Kontaktieren Sie uns!