DER DOKTOR AUS INDIEN

Film bestellen / streamen

Synopsis

Jeremy Frindels (One Track Heart – Die Geschichte des Krishna Das) neuer Film DER DOKTOR AUS INDIEN erzählt die faszinierende Geschichte von der Mission eines Mannes, die alte indische Heilkunst Ayurveda in den Westen zu bringen. Dieses eindringliche Porträt zeigt Gespräche unter anderem mit dem Ayurveda-Anwender Deepak Chopra und dokumentiert das Leben und die Arbeit von Dr. Vasant Lad, der seine vom Guru seiner Familie erkannte Bestimmung erfüllte und zu einem Pionier der ganzheitlichen Medizin wurde. Er half dabei, Ayurveda, das bei seiner Ankunft im Westen weitestgehend unbekannt war, zu einer der verbreitetsten alternativen Heilmethoden der Welt zu machen.

 

In Kooperation mit:

Film kaufen

5,0069,00

BildungslizenzDVDPlakat
Auswahl zurücksetzen

Kontakte

Presse: Jennifer Jones
Marketing: Laura Thomsen
Dispo: Alessandro Lombardo

Kinotermine

Genauere Infos zu den Spielterminen finden Sie auf der Webseite Ihres Kinos

Kein passender Termin dabei? Sprechen Sie das Kino in Ihrer Nähe darauf an!

"Der Doktor aus Indien" ist ein mit reichlich spannendem Archivmaterial angereicherter, mit Leidenschaft für sein Sujet umgesetzter Film. Reich an Stimmungen und Eindrücken, bringt die Doku dem Zuschauer die Kunst der alternativen indischen Heilmethode näher.
Spielfilm.de
Jenseits von Dosha-Fragebögen und würzig riechenden Dusch-Schäumen betont der Arzt, der Ayurveda in den Westen brachte, die Spiritualität als Ursprung und Kern des uralten Systems.
Yoga Journal
Dem Regisseur Jeremy Frindel ist es gelungen, dem Film das Naturell von Lad zuzuschreiben: ruhig, intelligent und erklärend. Man begleitet den Inder durch seinen Alltag. Er behandelt Patienten umsonst und unterrichtet seine Schüler. Für ihn ist es das Wichtigste zu erklären, dass es bei Ayurveda immer um Respekt gegenüber den Patienten geht und auch er immer etwas Neues lernen kann.
Süddeutsche Zeitung
...eine faszinierende Geschichte...Dieses eindringliche Porträt dokumentiert das Leben und die Arbeit von Dr. Vasant Lad, der seine vom Guru seiner Familie erkannte Bestimmung erfüllte und zu einem Pionier der ganzheitlichen Medizin wurde
Kölner Stadtanzeiger
„Der Film bringt das ruhige Charisma dieses bescheiden auftretenden Arztes eindrucksvoll zur Geltung. Die Filmmusik, die Rachel Grimes komponiert hat, verstärkt die kontemplative, wohltuende Atmosphäre. Es kommen auch einige wenige Wegbegleiter und Kollegen Lads wie Deepak Chopra, Claudia Welch und andere zu Wort, die unter anderem auf seine Spiritualität verweisen. Dieser Heiler bezieht seine Erkenntnisse nicht nur aus der ayurvedischen Lehre, sondern auch aus dem Yoga, der Meditation und einer generellen Affinität für das Sehen mit dem dritten Auge. Diese ist in der indischen Kultur verbreitet und geschätzt, und lässt sich mit dem westlichen Schubladen- denken, das entweder naturwissenschaftlich oder esoterisch ist, sicherlich nicht richtig erfassen.
kino-zeit.de
„Der Doktor aus Indien“ ist ein mit Leidenschaft für sein Sujet umgesetzter, emotionaler Film, der reich an Stimmungen und Eindrücken ist.
programmkino.de
Der Film vermittelt ein gutes Grundwissen über Ayurveda und lädt ein, sich intensiver einzulesen. Andere bekannte Experten und Wegbegleiter – wie beispielsweise Deepak Chopra und David Frawley - kommen zu Wort, so dass man den Film auch als gut sortiertes Plädoyer für ein Miteinander westlicher und östlicher Medizin lesen kann.
IndieKino
...eine inspirierende Dokumentation...“
Yoga Aktuell
Weitere Pressestimmen

Technische Details

Originaltitel The Doctor from India
Produktionsland / -jahr USA 2018
Sprachfassung Englisch und Marathi mit deutschen Untertiteln
FSK o. Altersbeschränkung
Laufzeit 89 Min
Kinostart 23. August 2018

Credits

Regie Jeremy Frindel
Musik Rachel Grimes
Kamera Jimmy Ferguson
Co-Produktion Wynn Werner, Keshari Mohanty Das
Produktion Sartaj Alag, Kevin Casey, Jeremy Frindel, Douglas Neal
Ausführende Produktion Mike Dhaliwal, Annette Dyvi, Sapna Punjabi-Gupta

Sie planen eine Filmvorführung?

Voraussetzung ist der Erwerb einer Vorführlizenz. Diese benötigen Sie sowohl für Veranstaltungen im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Dazu gehören beispielsweise Aufführungen unter Vereinsmitgliedern, Freunden, in Seminaren oder im Unterricht, in Unternehmen usw. Wir beraten Sie gern!


Besprechen Sie mit uns Ihr Vorhaben!